Veranstaltungen 2018

Änderungen vorbehalten, weitere Veranstaltungen sind in Vorbereitung.

Kartenvorverkauf: ca. 4 Wochen vor der Veranstaltung in Bargeshagen an der HEM-Tankstelle 

in der Poststelle in der Kaffeerösterei Brack und in der Gaststätte „Alte Molkerei“

Reservierungen unter info@kulturverein-admannshagen-bargeshagen.de

Restkarten an der Abendkasse 30 Minuten vor Beginn.


Die Sensoren „Nun lieb sie doch!“

In der Theaterproduktion „Nun lieb sie doch!“, hat die kürzlich verstorbene Bühnenfigur Ellen eine Liste mit drei Frauennamen hinterlassen. Dies mit der Überzeugung, eine von ihnen könnte die Richtige für ihren Mann Alexander sein.

Oh, was hat seine selige Ellen bloß geritten, ihrem hinterbliebenen Gatten testamentarisch dieses weibliche Schreckschrauben-Trio aufzuladen?! Beim Ehe-Casting muss sich Alexander nun mit den verrücktesten Frauen auseinandersetzen, die er je kennen gelernt hat. Kann dies alles gut gehen?

Sein Sohn kann es als gutsituierter Rechtsanwalt teilweise nicht fassen, was da so alles, während der Zusammenkünfte stattfindet! Er muss Papa Alex regelrecht aus der Patsche helfen.

Welche dieser Kandidatinnen das Glückslos zieht und Alexander am Ende bekommt?

Regisseurin Christine Damisch und „Die Sensoren“ behalten sich für den Zuschauer, in dieser tiefsinnigen Komödie, immer noch eine Überraschung offen!


Mode und Mee(h)r - Die Modenschau mit dem „gewissen Etwas“

Zu einem echten Laufsteg wird die Bühne des Kulturvereins am letzten Sonntag im Februar umfunktioniert. Dann bringen die insgesamt acht Models im Alter zwischen 35 und 75 Jahren zwar nicht die Mode der Fashion Week nach Bargeshagen, dafür aber wunderbare Dänische Mode des Labels „Friendtex“.

Seit 10 Jahren hat sich Edeltraud Ludwig aus Bad Doberan dieser hochwertigen und gleichzeitig erschwinglichen Damenmode verschrieben. Auf den Kleiderständern bringt sie diesmal die neue Frühjahrs- und Sommerkollektion und auch noch ein paar aktuelle Wintermodelle zum Schnäppchenpreis mit. Dazu gibt es noch jede Menge Wissenswertes rund um die Mode, die Stoffe und das Thema „Nachhaltigkeit“. So gibt es z.B. auch Modelle aus recycelten Plastikflaschen, was man den Kleidungsstücken weder ansieht noch spürt – versprochen!

Mode ist Teil unserer Kultur und Kleider machen Leute. Die alltagstauglichen und kombinationsstarken Kleidungsstücke sind übrigens für jeden und jedes Alter etwas und das zeigt dann auch die Präsentation, die von Uli Ludwig mit handgemachter Musik begleitet wird.

Wenn nichts mehr geht, geht Mee(h)r – und Mode geht sowieso immer! Oder haben Sie etwa keinen Platz mehr im Schrank?


Lächeln gegen die Frühjahrsmüdigkeit

Rostocker Kabarett „kaHROtte" in der Kulturscheune Bargeshagen zu Gast!  

Bargeshagen – Um der drohenden Frühjahrsmüdigkeit erst gar keine Chance zu geben, präsentiert der Kulturverein Bargeshagen in diesem Monat politisch-satirisches Kabarett, sozusagen als Stimulation für die Lachmuskeln.

Das Rostocker Kabarett „kaHROtte" ist nach 2016 bereits zum zweiten Mal in der Kulturscheune zu Gast. Am 24. März 2018 werden die fünf Kabarettisten – kein junges Gemüse, sondern Männer und Frauen im besten Alter - ihr aktuelles Programm „Im Land des Schwächelns" präsentieren.

Der Programmtitel meint in Anlehnung an den Operettentitel „Land des Lächelns" von Franz Lehar tatsächlich Deutschland. Mal lustig unterhaltend, mal bitterböse, immer unendlich charmant und sehr scharfzüngig nimmt das Kabarett so manches aufs Korn, was das deutsche Schwächeln derzeit ausmacht. Die Besucher erwartet also ein Samstagabend mit Schmunzeln Garantie.


„Tanz in den Mai“ in der Kulturscheune Bargeshagen  

Auch in diesem Jahr bittet der Kulturverein wieder zum Tanz in den Mai. Die Veranstaltung erfreut sich seit Jahren großer Beliebtheit. Am 30.04.2018 verspricht DJ Hans-Jürgen Chudzik allen Tanzbegeisterten gute Musik und tolle Stimmung.

Gespielt werden nicht nur die neusten Charthits sondern auch bekannte Oldies und jede Menge Wunschmusik. Für den kleinen Hunger und den großen Durst haben die flinken Mädels des Kulturvereins auch jede Menge im Angebot. Und für Unentschlossene noch dieser Tipp: Im Schnitt verbrennt man beim Tanzen 330 Kalorien pro Stunde. Wenn man bedenkt, dass die Pfunde im Rhythmus der Musik fast „nebenbei“ purzeln, dann geht der Weg zur Bikinifigur 2018 natürlich nur über die Kulturscheune Bargeshagen.


Veranstaltungen 2017


Harfe, Geige und Lichtbilder - Inseln im Nordatlantik

Die Färöische Geigerin Angelika Nielsen und der Berliner Harfenist Thomas Loefke lassen mit Geige, Harfe und ihren Lichtbildern das faszinierende Inselreich im Nordatlantik lebendig werden: Tory Island, die schottischen Hebriden, die Shetland Inseln, die Lofoten, Irland und mittendrin die 18 Inseln des Färöer Archipels. Hunderte von Metern hohe Klippen sowie dramatische Licht- und Farbwechsel bestimmen die Atmosphäre auf den Inseln - einer Bergwelt im Meer, bewohnt von knapp 50 000 Menschen, 80 000 Schafen und Millionen von Seevögeln. Lassen Sie sich durch Klang und Farben bezaubern.


Kulturverein präsentiert Puppentheater

Bargeshagen. Wenn Geschwister vor der Stiefmutter fliehen und der Knabe in ein Reh verwandelt wird, weil er von einer verzauberten Quelle trinkt, dann kann es sich nur um das Märchen „Brüderchen und

Schwesterchen“ der Gebrüder Grimm handeln. Wie dieses für die Einen glücklich und für die Anderen böse endet, können Eltern mit ihren Kindern am Sonntag, dem 26. Februar um 11 Uhr in der Kulturscheune Bargeshagen, Hauptstraße 55 erleben. Die Puppenbühne „Kleines Theater“ mit Ulrike Hacker ist wieder einmal zu Gast.


Catwalk in der Kulturscheune Bargeshagen

Der Kulturverein Bargeshagen bietet ein abwechslungsreiches Programm. Erstmals findet am Sonntag, dem 05.03.17 um 15.00 Uhr in der Kulturscheune Bargeshagen, Hauptstraße 55, eine Modenschau unter dem Motto „Mode und Mee(h)r" statt. Damen des Kulturvereins präsentieren Modelle eines Dänischen Modeherstellers aus der Kollektion Frühjahr/Sommer 2017, die im Anschluss gekauft bzw. bestellt werden können.

Der Eintritt ist frei, für Kaffee und selbstgebackenen Kuchen ist gesorgt.

Einlass ist ab 14.30 Uhr.


Kulturscheune Bargeshagen lädt zum Tanz in den Mai

Auch wenn die Woche mit Hagelschauern begonnen hat mit dem Tanz in den Mai wird am kommenden Wochenende endgültig der Frühling eingeläutet. Schon seit dem Mittelalter wird der Maifeiertag zu Ehren der heilige Walburga tanzend begrüßt. Ganz so lang ist die Tradition in der Kulturscheune Bargeshagen noch nicht. Zum dritten Mal kann man hier die Nacht vom 30. April zum 01. Mai durchtanzen und dabei seinen Frühlingsgefühlen freien Lauf lassen. In diesem Jahr neu - DJ Hans-Jürgen Chudzik, der selbst aus Bargeshagen kommt. Allen Tanzbegeisterten verspricht er heiße Musik und tolle Stimmung. Unter dem Motto „von ABBA bis Zappa" werden nicht nur die neusten Charthits sondern auch bekannte Oldies und jede Menge Wunschmusik gespielt. Natürlich haben die flinken „Mädels" des Kulturvereins für Hungrige und Durstige jede Menge im Angebot.


Kommt Zeit, kommt Tat

Eine politisch-satirische Konversation mit Musik Albert Einstein sagte: „ZEIT ist das, was man an der Uhr abliest“. Und die ist bekanntlich relativ. Die Einen sagen es wäre elf Uhr fünfundfünfzig, die Anderen behaupten, es wäre bereits fünf vor Zwölf. Was wir von unserer ZEIT wirklich wissen ist:

Was zur WahlkampfZEIT versprochen,

wird zur RegierungsZEIT gebrochen.

Was in der FriedensZEIT saniert man, 

wird in der KriegsZEIT bombardiert dann.

Und das macht viele wütend. In ihrer Verzweiflung versuchen manche ihre ZEIT einfach totzuschlagen. Davor warnt aber schon der Uhr-Ahn Aristoteles: „Wenn wir die ZEIT totschlagen, wird sie sich eines Tages rächen. Jeder kann wütend werden, das ist einfach. Aber wütend auf den Richtigen zu sein, im richtigen Maß, zur richtigen Zeit, zum richtigen Zweck und auf die richtige Art, das ist schwer.“ Selbst der Papst fordert: „Uhrbi et Orbit!“ Was wohl so viel heißt, wie: Manche ZEITgenossen könnte man auf den Mond schießen. Wir halten es mit dem Uhr-Viech Karl Valentin: „Jedes Ding hat drei Seiten. Ein positive, eine negative und eine komische.“ Wenn sie die entdecken wollen, dann nutzen Sie ihre FreiZEIT und merken sich einfach unsere AnfangsZEIT. Denn kommt die ZEIT – kommt uns‘re TAT.


2. Kreativ- und Krammarkt

Mitstreiter gesucht!

Am 24.06.2017 findet an der Kulturscheune Bargeshagen in der Zeit von 11 bis 17 Uhr der 2. Kreativ- und Krammarkt statt.

Die Damen des Kulturvereins laden alle Einwohner unserer Gemeinde ein, sich mit Kreativem und Selbstgemachtem, mit Nützlichem und Kram aus Omas Zeiten zu beteiligen. Auch Naturalien, wie z.B. frische Hühnereier, Honig usw. können angeboten werden. Wir suchen Aussteller, die ihre Sachen zeigen, tauschen und verkaufen möchten.

Der eigene Stand – egal ob Klapp-, Tapeziertisch oder Kiste – muss selbst mitgebracht und gestaltet werden. Eine Standgebühr wird nicht erhoben, eine Spende für den Verein wird gern angenommen. Für das leibliche Wohl sorgen die Damen des Kulturvereins mit Bratwurst, Kaffee und selbstgebackenem Kuchen. Alle die Lust haben, sich mit einem eigenen Stand an unserem 2. Kreativ- und Krammarkt zu beteiligen, melden sich bitte bis zum 12.05.2017 unter der Telefonnummer 038203 / 14396 oder per E-Mail unter: info@kulturverein-admannshagen-bargeshagen.de mit dem Stichwort „Krammarkt“. Alle Einwohner der Gemeinde, Freunde und Bekannte sind herzlich eingeladen, an diesem Tag diesen Markt zu besuchen und bei Gefallen, das eine oder andere Stück mit nach Hause zu nehmen.




 

Dr. Blues & friends

Die musikalische Laufbahn des Mediziners Dr. Udo Franke begann schon sehr früh. Nach einer klassischen Klavierausbildung spielte er als 15-jähriger in einer der heute noch beliebtesten Country- Bands im Erzgebirge. Während seines Studiums in Timisoara/ Rumänien begleitete er  eine der bekanntesten rumänischen Rockbands: Pro Musica. Nach Deutschland zurückgekehrt verschrieb er sich dem Blues.

 Dr. Blues & friends gehören nun schon seit 17 Jahren zum festen Bestandteil der Rostocker Musikszene. Mit viel Geschick bringt der Rostocker Arzt und Musiker immer wieder eine interessante Mischung von Musikern auf die Bühne, die zusammen jammen und musizieren. Die Show wird oft durch Gäste bereichert, die gern mit ins musikalische Geschehen einsteigen. Das Repertoire der Band reicht vom Folk- Blues über den groovigen Electric - Blues bis hin zu Boogie - Woogie. Aber auch der ruhige Slow- Blues findet hier seinen Platz. In charmanter Weise versteht es Dr. Blues, seine Zuhörer zum Mitsingen und sogar zum Tanzen zu motivieren, so dass bei den Konzerten immer eine ganz besondere Stimmung aufkommt. Neben Udo Franke (voc, piano, harp) spielen als „friends“ mit: Wolfgang Schmiedt (guitar), Olaf Scheffler  (drums), Axel Meier (drums), Christian Kuzio (bass), Alexander Paschen und Gunnar Stigge (trombone).


Flöte und Harfe in der Kulturscheune Bargeshagen

Das Duo „InBetween“, Ev Pielucha-Freiwald, Flöte und Sophia Warczak, Harfe, bewegt sich mit seiner Musik zwischen Zeit, zwischen Raum und zwischen Klang (Between time, between space, between sound).

Gemeinsam gehen sie auf die Suche nach Möglichkeiten der Klangkombination Flöte-Harfe. Das Repertoire reicht von den barocken Flötensonaten J.S. Bachs bis hin zum Tango A. Piazollas. Mit der irischen Hakenharfe unternimmt das Duo auch Reisen in die Welt des Folk – zwischen Irland und Frankreich. Träumerisch, klassisch, temperamentvoll und leidenschaftlich werden wir sie am 03.12.2017 um 15 Uhr in vorweihnachtlicher Atmosphäre in der Kulturscheune Bargeshagen erleben können. Einlass ist bereits ab 14 Uhr, für Kaffee oder Glühwein und Gebäck sorgt der Kulturverein Bargeshagen.