Modenschau mit Bodenhaftung

Die Modenschau mit Bodenhaftung in der Kulturscheune Bargeshagen

In der Ostsee-Zeitung hat die Modedesignerin Stefanie Ehrich das Ende des Zeitalters der Modeschauen verkündet. Nun bin ich kein Modeexperte - lediglich ein Genießer geschmackvoll gekleideter Damen - doch dass die Models mit ihren versteinerten Mienen auf den internationalen Catways samt der vorgezeigten Klamotten, die viele Damen nicht einmal auf einem Faschingsball anziehen würden, ein Auslaufmodell sein dürften, das war mir schon lange klar.

Ganz anders die Kollektion von Edeltraud Ludwig. Hier war Bodenhaftung angesagt.

Die von ihr am 25. Februar unter dem Veranstaltungstitel „Mode und Mee(h)r“ präsentierte dänische Mode des Labels „Friedtex“ in der Kulturscheune von Bargeshagen war etwas für jede Frau. Tragbar und chic. Jedes einzelne vorgeführte Stück war dermaßen en Vogue, dass der Nachmittag für die vielen erschienenen Frauen zu einem rundum ästhetischen Vergnügen wurde.

Dass Frau Ludwig auch noch diese und jene modestilitische Information hinwies und die

Kleider, Blusen, Hosen, Jacken… treffend kommentierte, nahm das Publikum dankbar auf. Das Ganze wurde begleitet von Musik aus dem Repertoire des DJ Hans-Jürgen Chudzik und garniert mit Liedern zur Gitarre von Ulli Ludwig.

Alles recht unterhaltsam und flott. Dazu konnten einige Damen im Kollektionsangebot so manche Entdeckung machen und sich für den kommenden Sommer chic einkleiden. Das wurde eben möglich, weil im Zentrum der Präsentation nicht nur der gute Stil und das gepflegte Äußere der „Models von nebenan“ (unter ihnen auch die Gemeindemitglieder Rosemarie Wiendieck und Angela Lohse – Bravo!) standen, sondern auch tragbare Mode für Frauen, denen man täglich begegnen könnte. Wenn überhaupt noch Wünsche offengeblieben sind, dann die nach Kleidung der Größe 46, vielleicht sogar 48. So war von einigen Besucherinnen zu hören.

Wolfgang Dalk

Kommentar schreiben

Kommentare: 0